Die Veränderungen und Ergänzungen in den Auditstandards über Berichten betreffend das Audit sind eine Folge von langjährigen Untersuchungen (vom Jahr 2006), organisiert von dem internationalen Bund der Buchhalter. Die globale Finanzkrise und sonstige verbundenen Ereignisse haben das Vertrauen der Investoren in der korporativen finanziellen Buchführung in Bulgarien untergrabt und Fragen in Bezug auf die Nützlichkeit der Auditberichte erregt.

Untersuchungen und öffentliche Beratungen zeigen, dass das verstärkte Berichten seitens der Rechnungsprüfer aus entscheidender Bedeutung für die Wertempfindung des Audits eines Zwischenberichtes ist. Infolgedessen wurden Änderungen in die geltenden Standards gemacht und ein neuer Auditstandard für Besprechung von Schlüsselauditfragen im Bericht der unabhängigen Rechnungsprüfer wurde erstellt. Die neuen und verarbeiteten Auditstandards werden für Audits von Zwischenberichten für Zeiträume angewendet, die an oder nach dem 15. Dezember 2016 enden.

Eine der wichtigsten Änderungen in dem Inhalt der Auditberichte ist die Schaffung eines Abschnittes mit Bezeichnung „Schlüsselauditfragen“.

Das Verständnis des Ziels der Schlüsselauditfragen ist aus wesentlicher Bedeutung für die Benutzer der Zwischenberichte, weil ein großer Teil der Leiter der Unternehmen bis zum heutigen Tag meinen, dass der Auditbericht ein schriftliches Äquivalent einer Analyse der finanziellen Situation ist. Eigentlich ist eine Analyse der finanziellen Situation, gemacht von einem registrierten Rechnungsprüfer, Gegenstand eines separaten Engagements, verschieden als Audit von Zwischenberichten und die Leitung soll im Voraus den Umfang des Engagements abhängig von dem Ziel bestimmt haben, wofür eine solche Analyse notwendig ist.

Das Besprechen von Schlüsselauditfragen zielt der Informationswert des Auditberichts durch eine größere Transparenz in Bezug auf das Audit zu erhöhen. Sie stellen den Benutzern, für die der Zwischenbericht geeignet ist, eine zusätzliche Information bereit, die ihnen hilft, diese Fragen zu verstehen.

Was sind Schlüsselauditfragen?

Das sind Fragen, die nach der professionellen Beurteilung des Rechnungsprüfers die größte Bedeutung beim Audit des Zwischenberichtes für den laufenden Zeitraum gehabt haben.

Es ist wichtig hinzuweisen, dass sie vom Rechnungsprüfer bestimmt und unter den Fragen gewählt  werden, besprochen mit den Personen, die in der allgemeinen Verwaltung tätig sind.

Zum Beispiel könnten solche Fragen verbunden mit Anerkennung und Bekanntmachung gegenüber: Abwertung und Proviant, verbunden mit Anlagevermögen; Berechnung von Koeffizienten nach wichtigen für die Geschäftsstätigkeit des Unternehmens Darlehensverträgen; Erfassung von Erträgen und Gewinnen von langfristigen Verträgen; Rechtsstreit, rechtlichen Maßnahmen und Kundenentschädigungen u.a., angefordert von der Anwendung des Internationalen Standards über finanzielle Abrechnung bei der Erstellung der Jahresabschlüsse, sein.

Das Hinausführen der Schlüsselauditfragen in eine separate Sektion schafft eine klarere Abgrenzung der Verantwortungen zwischen der Führung des Unternehmens und den Rechnungsprüfern. Die neue Wiese für Berichten gibt auch Sicherheit der Führung, dass der Rechnungsprüfer kein Informationsvermittler für das Unternehmen sein wird. Die Schlüsselauditfragen beziehen sich eigentlich darauf, wie die Rechnungsprüfer ihre Arbeit leisten und erklären was genau von ihnen gemacht wurde.

Es ist zu beachten, dass die Besprechnung von Schlüsselauditfragen folgende Sachen nicht darstellt:

  • Ersatz der Bekanntmachungen im Zwischenbericht, die die Führung nach dem anwendbaren gemeinsamen Rahmen für finanzelles Berichten machen soll oder die aus anderen Gründen benötigt werden, um eine glaubwürdige Vorstellung erreicht zu werden;
  • Ersatz der Äußerung seitens des Rechnungsprüfers von modifizierten Meinung, wenn das von den Umständen eines konkreten Engagements für Audit im Einklang mit dem Internationalen Auditstandard 705 (verarbeitet) Modifizierung der Meinung, geäußert in dem Bericht des unabhängigen Rechnungsprüfers angefordert wird;
  • Ersatz des Berichtens im Einklang mit dem Internationalen Auditstandard 570 (verarbeitet) Unternehmensfortführung, wenn eine wesentliche Unsicherheit besteht, die sich auf Ereignisse und Bedingungen bezieht, die bedeutende Bedenken betreffend das Vermögen des Unternehmens als eine Unternehmensführung zu funktionieren wecken können;
  • Separate Stellungnahme zu konkreten Fragen.

In welchen Auditberichten wird eine Kommunikation in Bezug auf Schlüsselauditfragen enthalten sein?

Die Kommunikation von Schlüsselauditfragen im Auditbericht wird nur bei einem Audit von Zwischenbericht von Unternehmen, angemeldeten für Börsenhandel, angefordert und bei Umständen, wenn der Rechnungsprüfer aus einem anderen Grund beschließt, Schlüsselauditfragen in dem Auditbericht zu kommunizieren.

In den Verpflichtungen über Berichten des Rechnungsprüfers steht die Anforderung für Kommunikation der Umstände aus anderen Gründen, zum Beispiel in bestimmten Fällen, verbunden mit dem Prinzip der Unternehmensführung.

Schlüsselauditfragen werden kommuniziert auch in den Fällen, wenn nach einem Gesetz oder Verordnung das angefordert wird, unabhängig davon, ob das Unternehmen öffentlich ist.

Die Nutzer von Zwischenberichten müssen auch informiert werden, dass es Begrenzungen für Kommunikation von Schlüsselauditfragen gibt, wenn ein Gesetz oder rechtliche Vorschriften öffentliche Bekanntmachung bestimmter Frage begrenzt; und bei äußerst seltenen Umständen, wenn nach Einschätzung des Rechnungsprüfers die nachteiligen Auswirkungen die Nutzen unter dem Gesichtspunkt des öffentlichen Interesses für diese Kommunikation übertreffen würden.

Um zusammenzufassen, aufgrund der eingeführten neuen und geänderten Standards über Berichten, werden die Auditberichte für öffentliche Unternehmen viel verschiedener aussehen. Die Nutzer sollen sie nicht mit den bisher erstellten identifizieren, sowie müssen sie keine Modifikationen in diesen aufgrund ihrer eigenen Verständnisse anfordern.

Die Einführung von Kommunikationen von Schlüsselauditfragen soll die Kommunikation und das Verständnis zwischen dem Rechnungsprüfer und der Leitung des Unternehmens für die Verantwortlichkeiten verbessern, die beide Seiten tragen, und die Investoren darüber informieren.

 

Quelle: IDES 4/2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*